Electrolux Newsroom Switzerland

Category: Werk Schwanden

Electrolux verkauft Produktionsareal in Schwanden an lokalen Unternehmer

Electrolux hat das Produktionsareal und die dazugehörigen Gebäude in Schwanden an die Glaro Immobilien AG verkauft. Die neue Eigentümerin will das Areal schrittweise entwickeln und dort neue Produktionsfirmen ansiedeln.

Für viele Schwanden-Mitarbeitende konnten neue Perspektiven gefunden werden

Am 20. Oktober 2014 musste die Electrolux-Gruppe die Mitarbeitenden in Schwanden über die geplante Schliessung des Produktionswerkes auf Ende 2015 informieren. Electrolux sicherte damals den Mitarbeitenden zu, sie bei der beruflichen Neuorientierung intensiv zu unterstützen. Die Massnahmen zeigen nun Wirkung. Es zeichnet sich ab, dass für eine Mehrheit der von der Betriebschliessung betroffenen Mitarbeitenden eine Anschlusslösung gefunden werden kann. Die zusammen mit der Glarner Regierung lancierte Suche nach einem neuen Investor für die Umnutzung des Electrolux-Areals verlief hingegen trotz intensiver Bemühungen ergebnislos und wird gestoppt.

Suche nach Investoren für Electrolux-Areal in Schwanden wird verlängert

Die Suche nach Investoren für die Umnutzung des Electrolux-Areals in Schwanden (Glarus) wird bis Ende Juni 2015 verlängert. Ziel der gemeinsamen Initiative von Kanton und Electrolux Schweiz ist es, eine neue gewerblich-industrielle Nutzung für den Electrolux-Standort zu finden. Die Gespräche mit möglichen Interessenten laufen weiter. Ende Juni 2015 soll über das weitere Vorgehen informiert werden.

Schliessung des Produktionswerkes Schwanden wirtschaftlich notwendig – Neues Projekt für Industriestandort soll mit Glarner Regierung lanciert werden

Seit Ende Oktober sprach Electrolux intensiv mit der Arbeitnehmervertretung über die Zukunft des Produk-tionswerkes in Schwanden (Kanton Glarus). Dieses Konsultationsverfahren zeigte leider keine wirtschaftlich vertretbaren neuen Möglichkeiten auf, um innerhalb der Electrolux den Standort Schwanden zu erhalten. Electrolux musste deshalb heute den Mitarbeitenden die definitive Schliessung des Werkes bis Ende 2015 ankündigen. Das Unternehmen unterstützt die betroffenen Mitarbeitenden bei der beruflichen Neuorientierung mit einem ausgebauten Sozialplan. Zusätzlich will Electrolux gemeinsam mit dem Regierungsrat des Kantons Glarus eine Initiative für den Industriestandort Schwanden starten, ähnlich wie dies von der Arbeitnehmervertretung vorgeschlagen wurde.

Schliessung des Produktionswerkes Schwanden geplant

Electrolux muss heute die Mitarbeitenden und ihre Vertretungen sowie die Behörden über die geplante Schliessung des Produktionswerkes in Schwanden (Kanton Glarus) informieren. Das Markt- und Wettbewerbsumfeld in Europa und der Schweiz sind extrem herausfordernd. Davon ausgehend ist die Electrolux-Gruppe zum Schluss gekommen, dass die Produktion in Schwanden in Zukunft nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden kann. Von den geplanten Massnahmen können rund 120 Vollzeitstellen betroffen sein. Electrolux startet ein Konsultationsverfahren mit der Arbeitnehmervertretung und führt Gespräche über einen Sozialplan.