Electrolux Newsroom Deutschland

Mit allen Wassern (ge)waschen – sparsam und nachhaltig

Wasser ist eine begrenzte Ressource und für den Menschen überlebenswichtig. Dennoch neigt er dazu, mit diesem kostbaren Gut verschwenderisch umzugehen. Auch AEG sieht sich verpflichtet, nachhaltige Endgeräte zu bauen sowie über einen verantwortungsvollen Wasserverbrauch und eine ressourcenschonende Reinigung von Textilien zu informieren.

Der Mensch benötigt zum täglichen Überleben ca. 2,5 Liter Wasser. Der tatsächliche Verbrauch pro Person liegt mit 140 Litern am Tag allerdings deutlich höher. Duschen, Toilettengänge, Wäschewaschen und Geschirrspülen – diese alltäglichen Dinge verbrauchen enorme Wassermengen und sind vielen Menschen nicht als ausschlaggebende Faktoren für einen hohen Wasserverbrauch bekannt. Vor allem beim Wäschewaschen lässt sich mit den richtigen Geräten und dem korrekten Reinigungsvorgehen eine hohe Menge an Wasser und somit auch an Geld sparen. Der Umwelt und dem Geldbeutel zuliebe.

Sparsamer Wasserverbrauch und perfekte Waschergebnisse
Häufiges Waschen ist vor allem wegen der eingesetzten Waschmittel und des hohen Wasserverbrauchs ein umweltbelastender Faktor im Alltag. AEG setzt deshalb auf die Entwicklung energie- und wassersparender Geräte. Und damit nicht genug: Die AEG Waschmaschinen der Serie 9000 vereinen Nachhaltigkeit und strahlende Sauberkeit in einem Gerät. Verantwortlich dafür ist unter anderem die innovative SoftWater Technologie. Sie garantiert eine besonders effiziente Reinigungsleistung bei 30 Grad – wie sonst erst bei 60 Grad. Das verhindert nicht nur ein Verblassen der Farben, sondern schützt auch die Passform und die Fasern der Kleidung. Außerdem ermitteln die Waschmaschinen der New Laundry Range automatisch jede Waschladung und wählen durch die ProSense Technologie den passenden Programmablauf. So garantieren die Maschinen auch für geringe Beladungsmengen die optimale Programmdauer und verhindern überflüssigen Wasser- und Energieverbrauch.

Das AEG Care Label Project – Bewusstseinsschärfung für eine nachhaltige Pflege der wertvollen Kleidungsstücke
Zur Herstellung einer Jeans werden knapp 8.000 Liter Wasser benötigt. Umso ärgerlicher ist es, wenn die Jeans durch zu häufiges Waschen, das Benutzen falscher Pflegeprodukte und die Auswahl ungeeigneter Waschgänge bereits kurz nach dem Kauf farblos aussieht oder eingelaufen ist. Die Hose wandert in den Müll und es muss eine neue gekauft werden. Aufgrund überholter Waschgewohnheiten und missverständlicher Waschsymbole hat unsere Kleidung in den letzten Jahren einen Wegwerfcharakter erhalten. Das stellt eine enorme Belastung für die Umwelt dar und schmälert zudem den Geldbeutel.

Aus diesem Grund startete AEG Ende März einen Aufruf: Das AEG Care Label Project. Mit dieser Kampagne möchte AEG das Bewusstsein für die richtige und umweltschonende Pflege von Kleidung schärfen und Verbraucher für eine nachhaltige Kleider-Kauf-Kultur sensibilisieren.

Mehr Informationen zum Care Label Project gibt es unter: http://www.aeg.de/care/inspiration/care-label-project/

Save and share this post