Electrolux Newsroom Deutschland

Fünf clevere Küchen Hacks, die Zeit sparen

Photos

Plötzlich steht Besuch vor der Tür – und es scheint unmöglich zu sein, auf die Schnelle ein leckeres Menü zu zaubern? Keine Panik: Diese fünf kreativen Küchen-Tricks sorgen nicht nur bei spontanen Kochaktionen für pure Genusserlebnisse, sondern sparen nebenbei auch noch Zeit und Nerven.

 1. Auf Mise en Place setzen
Während des Kochens in den Küchenschubladen nach Zutaten und Utensilien wühlen zu müssen, kostet den letzten Nerv. Doch das lässt sich ganz einfach vermeiden: Vom professionellen “Mise en Place”-Arbeiten inspiriert, sorgt das Chefs Hub von AEG für eine aufgeräumte Arbeitsfläche. Das Schneidebrett mit schlau platzierten Schienen bietet Platz für die beweglichen Behälter des AEG CustomFlex Kühlschranks. Aus dem Gerät genommen, werden diese einfach auf der Schiene platziert und fungieren als praktische Dosen für gehackte, geschnittene oder gewürfelte Lebensmittel. Die flexiblen Behältnisse können bei Bedarf wieder in den Kühlschrank gestellt und so optimal gelagert werden.

2. Zitronenscheiben sorgen für saftigen Fisch
Der perfekte Fisch braucht Übung – denn Dorade, Lachs und Co. bleiben gerne mal an der Pfanne kleben, werden trocken oder fallen auseinander. Um das zu vermeiden, den Fisch beim Brutzeln einfach auf ein paar dicke Zitronenscheiben legen. So brennt er nicht an, bleibt durch die Feuchtigkeit der Zitrone saftig und zart und erhält obendrein ein feines Aroma.

3. Gemüse im Ofen zubereiten
Statt Gemüse in der Pfanne in viel Öl zu brutzeln, kann man es genauso gut im Ofen zubereiten. Der Vorteil: Das schafft Platz auf dem Herd – und man hat Zeit, sich währenddessen um andere Sachen zu kümmern. Die perfekte Zubereitungsvariante stellt hier das Sous Vide-Verfahren dar, denn durch die Garung in einem versiegelten Vakuumbeutel bleiben Aromen und Nährstoffe besonders gut erhalten. Diese Funktion ist praktischerweise schon in den Multi-Dampfgarer SteamPro von AEG integriert, der dank schonendem Dampf und intelligenter Technik ein optimales Ergebnis garantiert.

4. Sahne kalt schlagen
Wer kennt das nicht: Der Besuch wartet auf den groß angekündigten Nachtisch – und man selbst steht mitten im Küchenchaos und schlägt noch auf den letzten Drücker die Sahne, die gerade dann einfach nicht steif werden will. Diesen Stress kann man sich sparen, indem man den Becher mit der noch flüssigen Sahne vorher 20 Minuten in den Eisschrank stellt. Durch die Kälte wird die Sahne im Handumdrehen steif – und der Kuchen kann ruckzuck mit feinstem Sahnehäubchen serviert werden.

5. Kräuter und Saucen mit einem Handstreich
Ein genialer Tipp für alle, die dem Menü noch schnell den letzten Schliff verpassen möchten: dazu einfach Kräuter zusammen mit Olivenöl oder übriggebliebene Saucenreste in eine Eiswürfelform geben und einfrieren. So hat man, wenn es mal schnell gehen muss, immer die Lieblingskräuter sowie leckere Saucen zum Verfeinern zur Hand.

Save and share this post