Electrolux Newsroom Austria

UltraOne Öko – “Ich war einmal ein Joghurtbecher!“

Fotos

  • Staubsauger aus 70 % recyceltem Material
  • 50 % geringerer Energieverbrauch
  • Zu 90 % recycelbar

„Jeden Tag eine gute Tat“ – das geht jetzt schon beim Staubsaugen. Dass Umweltschutz im Haushalt nicht nur Energieeinsparung bedeutet, stellt AEG nun unter Beweis. Mit dem UltraOne Öko bringt der heimische Hausgerätehersteller einen Staubsauger auf den Markt, der zu 70 Prozent aus recyceltem Kunststoff besteht.

Sobald der UltraOne Öko seine 100 %ig wieder verwertbare Verpackung verlässt, überzeugt er mit extrem niedrigem Verbrauch. Mit seinem 1.000 Watt-Motor spart er 50 % der Energie gegenüber einem Standard-Gerät. Das entspricht etwa 1 Kilowatt weniger Verbrauch pro Stunde. Möglich ist dies durch das hochentwickelte aerodynamische und geschlossene Luftfluss-System und die neue Bodendüse Aero Pro.

Auch für die Luftgüte tut er einiges: Der HEPA-Filter und der automatische Hygieneverschluss sorgen dafür, dass Allergene und schädliche Substanzen aus der Luft gefiltert werden.

Staubsauger mit „grünem Gewissen“
Hausgeräte aus recyceltem Kunststoff. Das hört sich nach einem guten Trend an. Und wer weiß: Vielleicht ist Ihr Joghurtbecher von heute Ihr Staubsauger von morgen? Bereits die Herstellung des UltraOne Öko ist auf einen niedrigen Verbrauch bedacht. Die Verarbeitung von recyceltem Material spart durchschnittlich 90 % Wasser und 80 % bis 90 % Energie gegenüber neuem Material. Auf die Verwendung von PVC wurde komplett verzichtet. Sollte der ganze Staubsauger ausgetauscht werden müssen, ist der UltraOne Öko zu 92 % recycelbar.

 
Der neue AEG UltraOne Öko ist ab Herbst 2010 für 349,95 € UVP im Handel erhältlich.

Speichern Sie diesen Eintrag und machen Sie ihn für andere lesbar