Electrolux Newsroom Austria

Saubere Umwelt – saubere Wohnung: Neue Öko-Staubsauger von AEG

Photos

  • bis zu 50 % geringerer Energieverbrauch
  • hergestellt aus bis zu 70 % recycelten Material
  • zu 92 % recycelbar

Maximale Leistung oder geringer Energieverbrauch? Zumindest was Staubsauger angeht, steht diese Frage nicht mehr zur Debatte:

Auf der Futura 2011 in Salzburg feiert die neue Öko-Linie von AEG-Staubsaugern Premiere – sechs umweltschonende Staubsauger. Alle bestehen zu 55 % bis 70 % aus recyceltem Material und verbrauchen teilweise nur halb soviel Energie wie ein Standard-Gerät bei ebenso gutem Reinigungsergebnis.

Niedriger Verbrauch ohne „wenn und aber“
Bei fünf Modellen wurde die maximale Aufnahmeleistung auf 1.000 Watt bis maxi-mal 1.350 Watt reduziert. Im Vergleich zu einem konventionellen 2.000 Watt-Gerät sparen die neuen Öko-Staubsauger bis zu 50 % Energie. Das entspricht etwa 0,5 bis 1 Kilowatt weniger Energieverbrauch pro Stunde – auch für die Stromrechnung ein klarer Vorteil. Und das Beste: Die Staubsauger büßen trotz halbem Verbrauch nicht an Qualität und Leistung ein. Bei dem sechsten Gerät handelt es sich um den Sauger Ergorapido Plus Öko, der kabellose Freiheit mit höchster Flexibilität bietet und nur 0,3 Watt Strom im Standby-Modus verbraucht.

Von Düse bis Beutel grün
Die Geräte bestehen bis zu 70 % aus recycelten Material. Das macht die Öko-Linie bereits in der Produktion deutlich umweltschonender als konventionelle Staubsau-ger. Das Einsparpotenzial im Herstellungsprozess: durchschnittlich 90 % Wasser, etwa 2 Liter Rohöl und 80 % bis 90 % Energie im Vergleich zur Verarbeitung neuen Plastiks. Die Verwendung von PVC wurde weitestgehend reduziert, der UltraOne Öko ist sogar komplett PVC-frei. Und selbst der Staubbeutel ist „grüner“: Alle Modelle bis auf den beutellosen UltraActive Öko sind für den „s-bag Öko“ kompatibel – ein Staubbeutel, der komplett aus biologisch abbaubarer Maisstärke besteht. Und wenn der Staubsauger tatsächlich einmal ausgetauscht werden muss, sind alle fünf Geräte zu 92 % recycelbar.

„Wir arbeiten konstant an der Verbesserung unserer Produkte, um Ressourcen und Umwelt weitestgehend zu schonen. So haben wir uns selbst bei der Farbwahl der Geräte an Nachhaltigkeitsaspekten orientiert: Die bunte Färbung von recyceltem Plastik verbraucht mehr Energie und Rohstoffe. Daher gibt es die Staubsauger Öko „nur“ in umweltfreundlichem Schwarz, erklärt Klaus Warmedinger, Präsident Bodenpflege und Kleingeräte Europa.

Neue Bekannte
Die sechs Modelle der Staubsauger Öko-Linie sind keine Unbekannten – es sind die „grünen Varianten“ bewährter Staubsauger-Serien der Marke AEG: Der leistungs-starke UltraOne überzeugte bereits in den vergangenen Monaten als Testsieger in acht verschiedenen Ländern. Der leiseste Staubsauger von AEG bleibt nach wie vor der UltraSilencer. Der leichte und kompakte UltraActive punktet auch als Öko-Gerät ohne Beutel mit starker Leistung. Der Platz sparende Ergospace wartet mit extra langer Reichweite (13 m) auf und der High-Speed Staubsauger JetMaxx meistert die Hausarbeit im Handumdrehen. Der Ergorapido hat im Laufe der letzten sieben Jahre etliche Designpreise eingeheimst. So etwa den prestigeträchtigen Red Dot Design Award 2008 und den IF Design Award 2008.

Die sechs Modelle der AEG Staubsauger ÖKO-Linie sind für Preise zwischen 199,95 € und 349,95 € UVP im Handel erhältlich.

Save and share this post