Electrolux Newsroom Austria

Weltneuheit: erste Waschmaschine mit integrierter Wasserenthärtungs-Technologie

Die SoftWater Technologie von AEG enthärtet das Wasser vor dem Waschgang und ermöglicht so ein optimales Waschergebnis schon bei 30 Grad. Sie ist aber nur eine von vielen Innovationen mit denen die AEG „New Laundry Range“, die erstmals auf der IFA 2016 präsentiert wird, aufwartet. Weitere Neuerungen wie das AbsoluteCare® System oder der AEG Care Advisor tragen zu perfekten Resultaten bei. Für einen noch nie da gewesenen Faser- und Farbschutz und die schonende Pflege selbst sensibler Stoffe.

Viele Verbraucher trauen sich nicht, empfindliche Textilien in die Waschmaschine zu geben, geschweige denn im Trockner zu trocknen. Daher waschen 40 % der Konsumenten diese Teile einmal im Monat mit der Hand. AEG möchte mit seiner neuen Gerätegeneration mit veralteten Wäschepflegegewohnheiten brechen.

SoftWater Technologie: sanfte Wäsche dank weicherem Wasser

Verschiedene Tests haben gezeigt, dass Waschmittel wesentlich effektiver sind, wenn dem Wasser die Härte genommen wird. Auch dann, wenn die Wassertemperatur niedrig ist. Diese Erkenntnis führte bei AEG zur Entwicklung einer Weltneuheit: Der ersten im Gerät integrierten SoftWater-Technologie.

„Normalerweise enthält Wasser eine Vielzahl an härtebildenden Mineralien, die die Fasern der Textilien beschädigen können. Die neuen Waschmaschinen von AEG sind die weltweit ersten, die diese Mineralien vor dem Waschgang aus dem Wasser entfernen“, erklärt Martin Bekerle, Director Marketing & PR bei Electrolux Österreich. „Dieses System funktioniert über einen Ionentauscher, der härtebildende Mineralien aus dem Zulaufwasser filtert und dieses so enthärtet. Die Kraft des Waschmittels kann sich vollständig entfalten, die Waschergebnisse werden sichtbar verbessert und die Kleidung wird beim Waschen geschützt.“

Die SoftWater Technologie ermöglicht es, schon bei 30 Grad das Waschergebnis eines 60 Grad-Waschgangs zu erreichen, während die Vorzüge des Waschens bei niedrigen Temperaturen erhalten bleiben. Das spart nicht nur Energie, sondern reduziert den Faserabrieb und das Ausbleichen der Farbe. Um die Wirkung zu beweisen, hat AEG ein schwarzes Kleid 50 Mal hintereinander gewaschen. Das Ergebnis: Farbe und Form blieben erhalten.*

*Test für Farbechtheit: durchgeführt mit schwarzem Polyester nach 50 Waschzyklen bei 30 Grad.

AbsoluteCare® System: Eine neue Art der Textilpflege „Wir haben mit namhaften Unternehmen der Bekleidungsindustrie kooperiert“, so Martin Bekerle. „Auch Procter & Gamble bestätigt, dass Waschmittel schon bei den niedrigen Temperaturen der AEG Technologie wirksam sind. Das Unternehmen Woolmark hat unser Wollwaschprogramm ausgezeichnet, da dieses die Handwäsche und das Trocknen von Wollware auf der Leine überflüssig macht.“ Dank dem AbsoluteCare® System kann außerdem selbst empfindliche Wolle in den Trockner. Durch die hohe Geschwindigkeit der Trommel drücken sich die Textilien sanft an die Innenseite und trocknen dort schonend.

AEG Care Advisor: clevere Wäschepflege

Im Bereich der modernen Textilpflege nutzt AEG smarte Wege der Vernetzung. Der neue Care Advisor in der My AEG App gibt den Verbrauchern Rat, welche Programme für welche Flecken geeignet sind und welche Reinigungsmittel für die verschiedenen Arten von Kleidungsstücken zu nutzen sind. Der Care Advisor kann sowohl mit einem vernetzten Trockner als auch mit einer herkömmlichen Waschmaschine verwendet werden. Sind Waschmaschine und Trockner vernetzt, wird der Care Advisor noch präziser und kann individuell angepasst werden.

 

Die Waschmaschinen auf einen Blick:

6000 Serie ProSense Technologie

Die 6000er-Waschmaschinen-Reihe ist mit der smarten ProSense Technologie ausgestattet. Diese passt den Waschzyklus automatisch der Beladung an und schont damit die Farben und Fasern der Textilien.

7000 Serie ProSteam Technologie

Die Waschmaschinen der 7000er-Reihe sind mit der ProSteam Technologie ausgestattet, die mithilfe von Dampf Kleidung schnell und unkompliziert glättet. Kurze, sanfte Dampfprogramme entfernen Gerüche und Falten aus trockenen Textilien. Am Ende eines Waschgangs eingesetzt, reduziert ProSteam die Faltenbildung um 30 %.*

8000 Serie ÖKOMix Technologie

Die 8000er-Reihe ist mit der aktualisierten ÖkoMix Technologie ausgestattet. Diese mischt Waschmittel und Weichspüler vorab mit Wasser, bevor dieses in die Trommel gelangt. So entsteht eine konzentrierte Waschlauge, die ihre Wirkung an der Wäsche sofort und gleichmäßig entfalten kann. Bei herkömmlichen Waschmaschinen dringt Waschmittel deutlich langsamer und Weichspüler in weniger als die Hälfte aller Fasern ein.

9000 Serie SoftWater Technologie

Die SoftWater Technologie enthärtet das Wasser vor dem Waschgang, damit das Waschmittel noch besser wirkt. Das Waschen mit enthärtetem Wasser verbessert das Reinigungsergebnis, reduziert den Faserabrieb und schont die Farben, sodass beispielsweise Schwarz nicht irgendwann zu Grau wird.

*Im Vergleich zu einem Modell der Serie ohne ProSteam Technologie.

 

Die Wäschetrockner auf einen Blick:

6000 Serie ProSense Technologie

Die 6000er-Trockner-Reihe verfügt über die ProSense Technologie, die mithilfe von Feuchtigkeit- und Temperatursensoren die optimale Trocknungszeit und Energiezufuhr für jede Wäscheladung einstellen. Somit wird ein Übertrocknen der Kleidung verhindert, Zeit und Energie gespart.

7000 Serie Sensidry Technologie

Die SensiDry Technologie der 7000er Serie trocknet mit Hilfe der eingebauten Wärmepumpe die Kleidung nur mit halb so hoher Temperatur wie Standard Kondensationstrockner. Dies schont die Wäsche und spart Energie.

8000 Serie AbsoluteCare System

Mit der AbsoluteCare Technologie der 8000er Serie präsentiert AEG Feingefühl beim Trocknen von Outdoor-Bekleidung, Seide und Wolle. Denn das Wollprogramm verspricht kein Einlaufen der Kleidung** und erhält Weichheit und Form – schonender als beim Trocknen auf der Wäscheleine. Das einzigartige Seidenprogramm wirkt genauso behutsam wie das Trocknen an der frischen Luft. Zusätzlich sorgt es dafür, dass die Form der Textilien beibehalten wird*** – meist sogar besser als bei der Trocknung auf der Wäscheleine. Gleiches gilt für das Outdoor-Bekleidungs-Programm. Es wählt automatisch die passende Hitzezufuhr, um die Funktion von Textilien, die Wasser und Wind abhalten und atmungsaktiv sind, zu erhalten.

*** Quantitative Forschung zu Trockner-Funktionen und Kauf-Motivation, Holden Pearmain, April 2009.

Die Geräte der „New Laundry Range“ sind ab September 2016 im österreichischen Elektrohandel erhältlich.

Save and share this post