Electrolux Newsroom Deutschland

Happy Birthday AEG: Deutsche Traditionsmarke wird 125 Jahre

Ausstellung „125 Jahre AEG-Design“,  Poster-Design-Wettbewerb mit Gewinnen im Wert von 10.000 Euro und und attraktive Jubiläumsangebote

Immer einen Schritt voraus – und dennoch der Tradition stets die Treue gehalten. Heute wie vor 125 Jahren steht AEG für technische Faszination, Qualität, Langlebigkeit, Benutzerfreundlichkeit und ein klares, strukturiertes Design. Der schwedische Hausgerätehersteller Electrolux feiert den 125. Geburtstag seiner Premiummarke AEG in diesem Jahr mit einer ganzen Reihe von Geburtstagsaktionen.  

125 Jahre AEG in einer Ausstellung

Am 25. Juli öffnet in den Räumen des Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe eine Sonderausstellung zum Geburtstag der beliebten Hausgerätemarke. Unter dem Motto „125 Jahre AEG Designtradition: Von Peter Behrens bis zur Neuen Kollektion“ erfahren Besucher alles zur AEG-Designtradition und zur Entwicklung des AEG-Hausgerätedesigns bis heute. Viele originale Hausgeräte, Werbeanzeigen und Poster bezeugen das Motto „Perfekt in Form und Funktion”. Die Ausstellung ist für einen Zeitraum von zwei Wochen für interessierte Besucher ohne zusätzliche Eintrittsgelder zugänglich.

Konsumenten profitieren im Jubiläumsjahr

Bis Ende des Jubiläumsjahres läuft im Fachhandel eine große Promotion mit  attraktiven Angeboten:  Für den Elektrohandel hält AEG eine Jubiläumsrange mit Geräten aller Produktgruppen bereit, die Endkunden im Jubiläumsjahr erwerben können. Konsumenten profitieren von zusätzlichen 125 Wochen Garantie auf alle Jubiläumsgeräte, wenn sie sich online registrieren. Für den Möbel- und Küchenhandel bietet das Unternehmen anlässlich des Markenjubiläums ein Geburtstagsset für den Einbaubereich. Es besteht aus einem AEG ProCombi Multidampfgarer und einem AEG MaxiSense Induktionskochfeld. Endverbraucher können dieses Set im Handel ordern und erhalten darauf ebenfalls 125 Wochen zusätzliche Garantie. Ein weiteres Bonbon: Wer zu diesem Set zudem zwei weitere Großgeräte von AEG kauft, dem werden 125 Euro direkt von Electrolux zurückerstattet. Ab Ende Mai wird die Promotion auch online auf der Website begleitet.

Zurück in die Zukunft: Poster-Design-Wettbewerb zum Jubiläum

Noch bis zum 20. August ist jeder eingeladen, bei einem Kreativ- und Wissenswettbewerb rund um historische Anzeigenmotive von AEG mitzumachen und hochwertige Geräte im Gesamtwert von rund 10.000 Euro zu gewinnen. Mehr dazu auf der Website www.aeg.de/wettbewerb.

Jeder kreative Entwurf, der bei diesem Wettbewerb eingeht, wird auf der  AEG-Website hochgeladen. Konsumenten können dann über die eingereichten Entwürfe abstimmen. Aus den Top-50 wählt eine Experten-Jury  zehn Gewinner. Teilnehmer sollten sich bei der Gestaltung ihrer Motive an der neuen AEG Jubiläums-Kollektion orientieren, die auf www.aeg.de virtuell zu sehen ist. Als weitere Anregung stehen auf der Website die schönsten AEG-Werbeplakate vergangener Epochen zum Download bereit. Dort sind auch die aktuellen AEG Design-Guidelines verfügbar, die es zu beachten gilt. Einsendeschluss ist der 20. August 2012 um 24 Uhr.

Auf den Erstplatzierten wartet eine AEG Side-by-Side Perfekt Fit Kühl-Gefrierkombination mit praktischem Eis- und Wasserspender, Barfach und Weinlagerzone in der Energiesparklasse A+ im Wert von rund 4.500 Euro. Auch der zweite Preis verspricht Haushaltsglück: Eine AEG ProTex Waschmaschine sowie ein AEG ProTex Wärmepumpentrockner im Wert von zusammen rund 2.000 Euro reinigen und trocknen Wäsche besonders schonend. Für den drittplatzierten Kreativen spült der innovative AEG ProClean Geschirrspüler (wahlweise Einbau oder freistehend) im Wert von rund 1.000 Euro in Zukunft Töpfe, Pfannen und Gläser. Die Plakatdesigner auf den Plätzen vier bis zehn werden mit je einem preisgekrönten Design-Staubsauger AEG Ergorapido belohnt.

Darüber hinaus können sich Interessierte am 125-Jahre-AEG-Quiz beteiligen und damit einen von 25 AEG AquaSense Wasserfiltern im Wert von je rund 30 Euro gewinnen.

 Meilensteine für den Haushalt

Seit dem Jahr 1887 haben preisgekrönte Hausgeräteinnovationen den Alltag nachhaltig verändert: Bereits zwei Jahre nach der Gründung präsentierte die Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft (AEG) in einer Berliner Ausstellung für Unfallverhütung die ersten Elektrogeräte für den Haushalt: Bügeleisen, Teekessel, Eierkocher und Brennscherenwärmer. AEG setzte in den folgenden Jahrzehnten Meilensteine in der Entwicklung von Hausgeräten und entwickelte sich selbst mit den deutschen Haushalten weiter. Seitdem wurden richtungsweisende Innovationen wie beispielsweise der erste Elektroherd (1910), die erste Waschmaschine (1950), der erste Wäschetrockner (1964), der erste Waschvollautomat (1958) und der erste Induktionsherd (1987) hervorgebracht. In den 1980er Jahren war AEG der erste Hausgerätehersteller mit einer Öko-Produktreihe.  

AEG ist deutsche Industriekultur

Der Architekt und Gestalter Peter Behrens begründete mit seinen Entwürfen für AEG das deutsche Industriedesign. Auf seine streng funktionalen Gestaltungsprinzipien beriefen sich Jahre später die Gründer der Bauhaus-Bewegung. Bis heute erhalten Produkte der bekannten und beliebten Marke AEG für ihr zeitlos funktionales und benutzerfreundliches Design immer wieder Auszeichnungen. Die im Jahr 2010 vorgestellte AEG-Produktreihe „Neue Kollektion” beweist mit neun iF-Design-Awards, dass auch die aktuellsten Geräte „Perfekt in Form und Funktion” sind.

Save and share this post