Electrolux Newsroom Deutschland

Lust auf höchsten Genuss

Sous Vide Garen – mehr als nur ein Kochtrend

Kochen ist viel mehr als nur die Zubereitung von Nahrung. Es ist ein wahres Erlebnis. Vor allem dann, wenn Sous Vide zum Einsatz kommt. Saftig, zart, farb- und geschmacks-intensiv: Das Garen unter Vakuum ist ein sehr schonendes Verfahren, das auf ganzer Linie punktet und sich praktisch nebenher kocht.

Sous Vide ist in den Profiküchen seit Jahren zu Hause. Nun hält das schonende Garverfahren auch Einzug in die Privathaushalte, denn auch für Hobbyköche bringt es viele Vorteile. So bleiben beispielsweise die Aromastoffe in den Speisen enthalten. Auch die neuen, vielfältigen Einsatzmöglichkeiten machen das Garverfahren äußerst attraktiv. Während in der Vergangenheit eher Fisch und Fleisch im Fokus standen, hat sich das Zutatenspektrum um viele Obst- und Gemüsesorten sowie Dessertkreationen erweitert.

Ein Erlebnis für die Sinne
Ein Pluspunkt von Sous Vide ist der geringe Garverlust. Während beispielsweise Fleisch bei üblichen Zubereitungsmethoden mit hohen Temperaturen circa 40 Prozent seiner Ursprungsgröße verliert, bleibt es beim Sous Vide Verfahren saftig und zart mit intensiver Farbe. Wie das funktioniert? Luft, also Sauerstoff, greift Lebensmittel an und lässt sie oxidieren, was die Farbe verändert. Dies ist ein physikalisch-chemischer Prozess. Saugt man dagegen Luft ab, wie dies beim Sous Vide Verfahren geschieht, werden diese Veränderungen buchstäblich ausgeschlossen. Durch den Einsatz von geringen Temperaturen werden die Fasern nicht zerstört, wodurch ein Volumenverlust von höchstens fünf bis zehn Prozent gewährleistet wird. Die Zubereitung des Garguts direkt gemeinsam mit Gewürzen und Marinade sorgt für eine innige Verbindung. Das Ergebnis ist ungleich intensiver im Geschmack, als bei herkömmlichen Gararten – ein besonderes Erlebnis für alle Sinne.

Alles unter Verschluss
Die Idee des Garens unter Luftabschluss bei niedrigen Temperaturen ist nicht neu. Schon seit Jahrhunderten wird Fleisch oder Fisch auf diese Art und Weise zubereitet, beispielsweise Dorade in eine dicken Salzkruste gewälzt oder Steak in der Erde unter einer Feuerstelle zubereitet. Heute nutzt man für das Zubereiten unter Luftabschluss einen Kochbeutel, in den die einzelnen Zutaten samt Gewürze im rohen, gekühlten Zustand gefüllt werden.
Mit Hilfe eines Vakuumiergerätes wird anschließend die Luft herausgezogen. Das Essen wird dann im Multi-Dampfgarer bei niedriger Temperatur gekocht. Dabei hält das Gerät die für das jeweilige Lebensmittel notwendige Gradzahl exakt ein und gart es gleichmäßig durch.

Entspannter Koch – Glückliche Gäste
Sous Vide bietet Köchen die Möglichkeit, aufwändige Gerichte optimal und ganz entspannt vorzubereiten. Das liegt daran, dass bei der Garmethode die beiden wichtigsten Faktoren – Zeit und Temperatur – vollständig kontrolliert werden können. Umfangreiche und vorgegarte Menüs, die erst kurz vor dem Servieren fertiggestellt werden müssen, sind so kein Problem mehr. 

 

Save and share this post