Electrolux Newsroom Deutschland

Das AEG Stoff-Einmaleins

Photos

Jeder, der schon mal gewaschen hat stand schon mindestens einmal vor der Frage: Was ist das eigentlich für ein Stoff und wie muss er behandelt werden? Darf ich ihn heiß waschen oder doch nur per Hand? AEG kann helfen und erklärt die richtige Pflege der meist verwendeten Stoffe.

Unterschiedliche Stoffe verlangen auch unterschiedliche Pflege. Ein Blick auf das eingenähte Etikett in der Kleidung kann hier Auskunft geben. Grundsätzlich lassen sich Textilien in Naturfasern und Chemiefasern unterscheiden. Baumwolle, Leinen, Hanf, Wolle und Seide gehören zu den natürlichen Stoffen, wohingegen beispielsweise Viskose, Modalfasern, Acetatstoffe und synthetische Stoffe, wie Polyacryl, chemisch hergestellt werden.

Baumwoll- und Leinenstoffe: Diese Stoffe sind meist sehr reißfest und unempfindlich gegenüber Wärme. Dadurch eignen sie sich gut für warme Waschgänge und heiße Bügelstufen. Eine weitere positive Eigenschaft ist, dass diese Stoffe Wasser und Schweiß sehr gut aufnehmen. Auf der anderen Seite trocknen sie langsamer als andere Stoffe und knittern in der Regel sehr schnell. Auch verschmutzt Baumwollkleidung durch die raue Oberfläche oft wesentlich leichter als beispielsweise glatte synthetische Stoffe. Zudem sollten Baumwollstoffe nicht über einen längeren Zeitraum feucht lagern, da sich sonst sogenannte Stockflecken bilden.

Seide: Stoffe aus Seide sind sehr zart und empfindlich. Ein Einweichen der Kleidung über längere Zeit oder das Auswringen im nassen Zustand kann daher den Stoff beschädigen. Das Waschen im Handwaschprogramm ist jedoch kein Problem, da der Stoff dabei nur alle paar Minuten schonend hin- und herwiegt. Die Waschmaschinen, Trockner und Waschtrockner der AEG ProTex Reihe sorgen für eine extra sanfte Pflege von feinen Stoffen wie Seide und sparen zudem Energie.

Microfaser: Der Stoff aus vielen feinen Fasern wird hauptsächlich für Funktionskleidung verwendet. Microfaser ist sehr formbeständig, knitterarm und schmutzabweisend. Textilien aus Microfaser sollten mit einem schonenden Waschprogramm bei höchstens 40 Grad gewaschen werden. Ein spezielles Waschmittel ist nicht notwendig, auf Weichspüler sollte jedoch verzichtet werden, da dieser die Fasern verkleben kann. Das Trocknen von Microfaserstoffen im Trockner bei niedrigen Temperaturen ist jedoch kein Problem.

Wolle: Der Naturstoff wird meist für warme Kleidung verwendet. Wolle verfilzt und verfärbt sich jedoch sehr schnell, sodass hier bei der Pflege besonders aufgepasst werden muss. Der Einsatz von speziellen Wollwaschmitteln ist ratsam, da diese ohne Enzyme auskommen, die die Wolle schädigen können. Reine Wolle sollte in der Waschmaschine zudem nur im Wollprogramm gewaschen und nicht nass an die Wäscheleine gehängt werden, da sie so schnell außer Form gerät. Besonders sanft trocknet Wolle in unseren AEG ProTex Trocknern und Waschtrocknern, die für ihre besonders schonende Pflege von Wolle sogar mit dem Woolmarksiegel in Blue ausgezeichnet sind.

Viskosefasern: Viskose ist ein Stoff aus chemisch behandelten Naturfasern und in ihren Eigenschaften den Baumwollstoffen sehr ähnlich. Zu heißes Waschen sollte jedoch vermieden werden und auch beim Bügeln von Viskosestoffen ist Vorsicht geboten. Oft sind die Oberflächen speziell behandelt, um einen matten oder glänzenden Look zu erreichen. Zu heißes Waschen oder Bügeln kann diese Schicht angreifen oder zerstören.

Synthetische Fasern: Zu diesen Stoffen gehören beispielsweise Polyamid, Polyester und Polyacryl. Sie knittern kaum, halten lange ihre Form, trocknen sehr schnell und sind nahezu bügelfrei. Zu heißes Waschen sollte jedoch vermieden werden, da sich synthetische Stoffe bei dauerhafter Wärmeeinwirkung verformen können. Die Verwendung eines speziellen Waschmittels ist nicht nötig, hier eignen sich je nach Farbe, Color- oder Vollwaschmittel. Achtung ist bei sensibler Haut geboten: Eine allergische Reaktion der Haut auf die synthetischen Fasern ist nicht selten.

Wichtig für alle Stoffarten und Kleidungsstücke ist eine schonende Pflege. Die Geräte der AEG ProTex Reihe sind besonders sanft zur Kleidung und pflegen auch empfindliche Stoffe. Hausgeräte der AEG Öko-Linie sind nicht nur sanft zu den Stoffen, sie helfen auch dabei, Energie zu sparen. Die AEG ÖkoMix Waschmaschine ist beispielsweise 50% effizienter als die Energieeffizienzklasse A+++ und schont beim Waschgang auch noch die Fasern der Kleidung. Aber auch der AEG ÖkoKombi Waschtrockner kann überzeugen und trocknet mit schonenden niedrigen Temperaturen, für die sanfte Pflege der Lieblingskleidung.

Save and share this post